Fahrschule G. Scholz Ascheberg u. Plön
Fahrschule G. Scholz            Ascheberg u. Plön

Hier findest Du uns

Fahrschule G. Scholz

Schulstr. 9

24326 Ascheberg (Holstein)

Handy:0151/18 33 79 38

 

Telefon: +49 4526 474

Fax: gleiche Tel.-Nr.

-------------------------------------

Fahrschule G. Scholz

Lange Str.51

24306 Plön

 

Telefon: +49 4522 3132

Bürozeiten

Ascheberg:Montag-Mittwoch-Freitag- 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

 

Plön:Dienstag und Donnerstag 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Führerschein in ca. 3 bis 4 Wochen möglich!(Anmeldung ca.6 Wochen vorher).

Bitte informiere Dich vorher bei uns.

Es gefällt Dir nicht in Deiner bisherigen Fahrschule???Ein Wechsel ist in nur einem Schritt ohne Nebenkosten möglich!

Theorie & Praxis

Theoretischer Grundstoff

Unsere Fahrlehrer unterrichten Dich in dem theoretischen Grundstoff, den jeder Fahrschüler lernen muss. Darüber hinaus bekommst Du viele wertvolle Tipps und Informationen.

Es werden die neuesten Multimedia-Medien eingesetzt!

 

Der theoretische Grundstoff setzt sich zusammen aus:

  1. Persönliche Voraussetzungen
  2. Risikofaktor Mensch
  3. Rechtliche Rahmenbedingungen
  4. Straßenverkehrssystem und seine Nutzung
  5. Vorfahrt und Verkehrsregelungen
  6. Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen, Bahnübergänge
  7. Teilnehmer am Straßenverkehr - Besonderheiten und Verhalten
  8. Geschwindigkeit, Abstand und umweltschonende Fahrweise
  9. Verkehrsbeobachtung und Verkehrsverhalten bei Fahrmanöver
  10. Ruhender Verkehr
  11. Verhalten in besonderen Situationen/Folgen v. Verstößen geg.Verkehrsvorschriften
  12. Sicherheit u. Weiterlernen

Klasse B Zusatzstoff  2 Dstd:

 

E1  Technische Bedingungen/Personen und Güterbeförderung/umweltbewusster Umgang.

 

E2  Fahren mit Solokraftfahrzeugen und Zügen.

================================

 

Klasse A Grundstoff 12 Dstd.

 

Klasse A Zusatzstoff  4 Dstd:

 

1. Wissenswertes vor dem Fahren

2. Der richtige Umgang mit dem Motorrad

3. Sicheres und umweltbewußtes Fahren

4. Richtiges Verhalten in besonderen Situationen.

 

 

 

 

Praktischer Unterricht

Die praktische Fahrausbildung (Übungsstunden) erfolgt nach dem Stufenplan der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände.

Auf der Ausbildungsdiagrammkarte bekommst Du Auskunft über die einzelnen Ausbildungsschritte. Du kannst so jederzeit Deine persönlichen Leistungen erkennen und gezielt Probleme mit Deinem Fahrlehrer beseitigen. Für diese Ausbildungsfahrten ist vom Gesetzgeber keine Anzahl vorgeschrieben.


Für die Klassen B und A sind folgende Sonderfahrten vorgeschrieben:

  • 5 Stunden à 45 Minuten auf Bundes- oder Landstraßen
  • 4 Stunden à 45 Minuten auf Autobahnen
  • 3 Stunden à 45 Minuten während der Dämmerung oder bei Dunkelheit

 

Für die Klasse BE sind folgende Sonderfahrten vorgeschrieben:

  • 3 Stunden à 45 Minuten auf Bundes- oder Landstraßen
  • 1 Stunde   à 45 Minuten auf Autobahnen
  • 1 Stunden à 45 Minuten während der Dämmerung oder bei Dunkelheit

 

Für die Klassen M/L/Mofa sind keine Sonderfahrten vorgeschrieben.